Holzböden, dunkelbraun und abgeschabt und warm

Kamillentee, ein tanzender Schleier über der heißen Tasse

In der Ecke ein Licht, gedämpft und orangefarben

Berge, oh, weiße Spitzen und grüne Tannen

am Fenster, wie aufgemalt und so weit weg so nah

 

Musik auf den Ohren, kein Auto, keine Straße, keine Industrie

das Volumen und die Zärtlichkeit einer weiblichen Stimme

In der Ferne ein Rauschen, der Bach und sein Lauf der Dinge

Tasten, ihr Druck, ihr Nachgeben, ihr Entblößen

schöner Worte, auf der Schreibmaschine, da schreibe ich

 

Träume vom Leben, groß und bald und irgendwann

Verwirklichung, ein starkes Wort, zu leicht zu schreiben

Im Inneren ein schlagender Strom, aufgeregt und mutig

Sätze voll Sehnsucht, ein Mann erfüllt von Fantasie

geht etwas nach, etwas ganz konkret Unbestimmtem.

 

Baum_Sternenhimmel_Österreich_jim kopf.jpg
Sternenhimmel in Österreich (c) Jim Kopf

Geschrieben von Jim Kopf

Ich bin jung und sitze im Zug. Ich fühle, beobachte und schreibe. Ich bin immer unterwegs. Komm' und setz' dich neben mich!

10 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.