Wenn einfach alles ist

In vollendeter Harmonie blickt der Berg mich an. An seinem Fuße ist der See, der mich zu später Stunde einlud, um das Frühlingsfest zu feiern. Die Sonne, die da erstmals nach langen Wintermonaten wieder in kräftigen Farben schien, verabschiedet sich in die Nacht. Ihr Gruß meliert die Unterkanten der bauschigen Wolken rötlich und lässt ein Feuer entfachen auf den kahlen, dünn mit Schnee besiedelten Gipfeln. Über dem See schweben zwei Enten, die eine pastellbraun, die andere mit einer tiefblauen Feder in der Abendgarderobe. Behutsam schwimmen sie auf mich zu, nah beieinander wie ein greises Ehepaar. Auf ihre alte, eigentümliche Weise gesellen sie sich zu mir. Aus dem Wald ertönen die Melodien der Vögel, die Küken warten auf ihr Abendessen. Ein Windzug kitzelt mich am Nacken, flüchtig und mit der letzten Wärme, die der Wind aus seinem Speicher holen konnte. Den Nacken hoch, über die Ohrläppchen, die Wangen, die Augenlider ins Haar: der Frühlingswind hat die gemütlichsten Umarmungen. Durch die Lüfte wirbeln knittrige, gelöcherte, kastanienbraune Blätter, energisch kreisen sie in Pirouetten und widerlegen das Gerücht, sie hätten über dem Winter ihre Hoffnung verloren. Schau her, Gast des Waldes und der Berge: diese Show ist für Sie.

Bald würden die Bäume ihren Winterschlaf beenden und wieder Blätter tragen: den Kindsmeisen wurde schon viel erzählt über die Farben, Formen, Gerüche und das Lebensgefühl des Frühlings, und ihr Gekreische formt sich allmählich zu einem animalischen Violinspiel.

Zusammengenommen betäuben sie mich: sie machen mich grundlos glücklich. Alles hier, der Berg, der Wind und die Sonne, der Schnee und die Steine und das Gras, der Baum, der Laub und die Enten und die Vögel: alles ist. Nichts muss irgendwohin, nichts verliert an Zeit, nichts steht sich im Weg, nichts hat einen Grund, nichts will und nichts sucht einen Sinn, einfach alles: ist. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: